Bundesliga

Seit dem Jahr 2000 sind wir kontinuierlich in der Bundesliga des DBSV vertreten. Hier treffen 10 Mannschaften in 4 Spieltagen (2 Spieltage an einem Wochenende) aufeinander. Es wird im Freien auf eine Entfernung von 70 Meter mit dem Recurvebogen geschossen. Die Vereinsmannschaft mit der höchsten Punktzahl am Ende der Saison ist Sieger und der Tabellenletzte steigt ab. Der Tabellenvorletzte muss sich in der Relegation gegenüber Aufsteigern neu beweisen.

Unsere beste Platzierung wurde mit dem Meistertitel 2015 erreicht. Im Durchschnitt lagen wir immer im guten Mittelfeld, was bei der Leistungsdichte in der Liga einen sehr guten Wert für uns bedeutet. Wie schnell man um den Klassenerhalt kämpft, mussten wir wieder im letzten Jahr erfahren, als wir uns am Ende der Saison auf dem Relegationsplatz wiedergefunden haben.

Die Saison 2017 wird am 13./14. Mai 2017 (Hinrunde) in Kakenstorf und 10./11.Juni 2017 auf heimischen Platz in Radeberg (Rückrunde) stattfinden. Besonders die erneute Ausrichtung der Bundesliga in Radeberg freut uns und fordert wieder den gesamten Verein.

Rückblick auf die Saison 2016:
Beim Gewinn der Bundesliga 2015 konnten wir auf den gesamten Kader ohne verletzungsbedingte Ausfälle zurückgreifen. Doch in der Saison 2016 drehte sich dies zu unseren Ungunsten. Das Fehlen solch großartiger Schützen wie Dirk Tuchscherer, Jan Ullmann und Petr Sonnenberg ist nicht ohne weiteres zu kompensieren. Auch Diana Romstedt, ebenfalls ein Punktegarant, konnte nicht aktiv in das Spielgeschehen eingreifen, da Ihrer Familienplanung im Vordergrund stand. In der Hinrunde in Jena konnte nur ein Spiel gegen die Hamburger Schützengilde für uns entschieden werden, was sich auch gleich in der Tabelle wiederspiegelte. Nach diesen beiden Spieltagen war klar, dass wir den Klassenerhalt als Saisonziel für uns annehmen mussten. Die Rückrunde in Stapelfeld konnte durch eine Leistungssteigerung der Neunte Platz und damit einen Relegationsplatz erreicht werden. Entsprechend der Spielpunkte und der geschossenen Ringe wäre für Radeberg auch eine bessere Platzierung möglich gewesen, jedoch gingen mehrere Spiele sehr unglücklich verloren. Insbesondere gegen die Traditionsmannschaft des SV Carl Zeiss Jena stand ein Unentschieden auf Messers Schneide und ging am Ende im so genannten „Stechen“ doch noch verloren.

Team 2016 (9. Platz)

v.l.n.r: T. (Fibu) Finsterbusch, G. Richter, K. Kleineidam, T. Schwarze, D. Romstedt (stellv. Manschaftsleiter), H. Braun, F. Grünberg. Nicht im Bild: Mannschaftsleiter T. Wehner und J. Ullmann

 

Team 2015 (Deutscher Meister)

v.l.n.r: H. Braun, D. Tuchscherer, T. (Fibu) Finsterbusch, P. Sonnenberg, G. Richter, Mannschaftsleiter T. Wehner, T. Schwarze, J. Ullmann, D. Romstedt, F. Grünberg

 

 

Team 2014 (4. Platz)

v.l.n.r: H. Braun, T. Schwarze, R. Büttner, Mannschaftsleiter T. Wehner, D. Romstedt, G. Richter, Jan Ullmann, F. Grünberg, T. Finsterbusch

 

Team 2013 (9. Platz)

v.l.n.r: H. Braun, F. Grünberg, Mannschaftsleiter T. Wehner, G. Richter, T. Schwarze, T. Finsterbusch, Jan Ullmann

nicht im Bild: R. Stölzel,

 

Team 2012 (4. Platz)

v.l.n.r: M. Birk, F. Grünberg, R. Stölzel, R. Büttner, Mannschaftsleiter T. Wehner, Jan Ullmann, G. Richter und H. Braun

nicht im Bild: T. Finsterbusch,

 

Team 2011 (6. Platz)

v.l.n.r: G. Richter, M. Birk, T. Finsterbusch, R. Stölzel, Mannschaftsleiter T. Wehner, Jan Ullmann und F. Grünberg

nicht im Bild: H. Braun

 

Team 2010 (8. Platz)

v.l.n.r: H. Braun, R. Stölzel, Mannschaftsleiter T. Wehner, Jan Ullmann, R. Büttner und T. Finsterbusch

 

Team 2009 (5. Platz)

v.l.n.r oben: oben: H. Braun, R. Stölzel, D. Tuchscherer und R. Büttner
unten: M. Birk, T. Finsterbusch und Mannschaftsleiter T.Wehner

 

Team 2008 (5. Platz)

v.l.n.r oben: H. Braun, T. Finsterbusch, Ralf Büttner
unten: R. Stölzel, M. Oehme, T. Fuhrmann
nicht im Bild: D. Tuchscherer und Mannschaftsleiter T.Wehner

 

Team 2007 (4. Platz)

v.l.n.r oben: T. Fuhrmann, H. Braun, Ralf Büttner, S. Ramm, T. Finsterbusch
unten: M. Oehme, F. Eichhorn und die gute Seele vom Team B. Raschke

 

Team 2006 (5. Platz)

v.l.n.r oben: D. Tuchscherer, F. Eichhorn, die gute Seele vom Team B. Raschke und P. Sonnenberg
unten: T. Fuhrmann A. Eichhorn und M. Birk

 

Team 2005 (7.Platz)

v.l.n.r oben: D. Tuchscherer, P. Sonnenberg, T. Finsterbusch, H. Braun und F. Eichhorn,
unten: J. Finsterbusch, Bianka und T. Fuhrmann

 

Team 2004 (3.Platz)

v.l.n.r oben: D. Tuchscherer, P. Sonnenberg, H. Braun und T. Finsterbusch,
unten: F. Eichhorn und K. Melde

 

Team 2003 (8. Platz)

v.l. Thomas Finsterbusch, Katrin Melde, Holger Braun, Dirk Tuchscherer, Thomas Lautner und Erich Schreiber

 

Team 2002 (10. Platz)

leider müssen wir hier Informationen schuldig bleiben

 

Team 2001 (11. Platz)

v.l. Erich Schreiber, Sven Teßmer, Torsten Wehner, Thomas Lautner, Dirk Tuchscherer und Katrin Melde

 

Team 2000 (7. Platz)

v.l. Thomas Lautner, Ralph Schützhold, Dirk Tuchscherer, Katrin Melde, Erich Schreiber, Sven Teßmer und Torsten Wehner